Ersteinstieg mit der App VR-SecureGo

1. Herunterladen der VR-SecureGo App

Damit Sie künftig unser Push-TAN Verfahren nutzen können, richten Sie sich zunächst die VR-SecureGo App auf Ihrem Smartphone oder Tablet ein.

Laden Sie die VR-SecureGo App aus dem jeweiligen App Store herunter.

Dazu können Sie auch die folgenden QR-Codes nutzen.

  • Tipp: Mit vielen Smartphones ist es mittlerweile möglich, den QR-Code mit der eingebauten Kamera-App zu scannen. Halten Sie die Kamera 2-3 Sekunden über den QR-Code. Wenn das Scannen mit Ihrem Smartphone möglich ist erscheint eine Nachricht, die Sie antippen können.

 

2. Bankverbindung einrichten

Öffnen Sie die SecureGo-App auf Ihrem Smartphone.
Geben Sie zuerst unsere 65461878 sowie Ihren neuen VR-NetKey ein. Ihren VR-NetKey erhalten Sie per Post. Mit einem Tipp auf "Anmelden" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

  • Hinweis: Falls Sie von einem anderen TAN-Verfahren auf VR-SecureGo umsteigen, kann es möglich sein, dass Sie Ihre bestehende Online-Banking-PIN eingeben müssen bevor Sie fortfahren können.

3. App-Anmeldekennwort vergeben

Sie werden nun zur Vergabe eines App-Anmeldekennworts aufgefordert. Dieses muss mindestens 8 Zeichen lang sein sowie einen Kleinbuchstaben, einen Großbuchstaben
und eine Ziffer enthalten. Dieses App-Kennwort benötigen Sie künftig bei jedem Öffnen der App und kann durch die Bank nicht geändert, eingesehen oder zurückgesetzt werden.
Mit einem Tipp auf "Sichern" gelangen Sie zum nächsten Schritt.

  • Tipp: Sofern Ihr Mobilfunkgerät die Identifikation mit Fingerabdruck oder Gesichtserkennung unterstützt, können Sie in den Einstellungen der VR-SecureGo-App diese Funktion aktivieren. Eine genaue Beschreibung finden Sie weiter unten.

4. Registrierung der VR-SecureGo-App

Bitte erteilen Sie Ihre Zustimmung zu den Sonderbedingungen für das Online-Banking und tippen Sie auf die Schaltfläche "App registrieren". Damit lösen Sie den Postversand eines Freischaltcodes aus.

Den Freischaltcode benötigen Sie, um die VR-SecureGo-App zu aktivieren.
Warten Sie auf den Brief mit Ihrem persönlichen Freischaltcode.
Dies dauert in der Regel zwei bis drei Werktage.

5. Freischaltbrief erhalten

Wenn Sie den Freischaltcode per Post erhalten haben, können Sie mit der Einrichtung Ihrer VR-SecureGo-App fortfahren.

6. VR-SecureGo-App freischalten

Melden Sie sich nun in der VR-SecureGo-App auf Ihrem Smartphone an und erfassen Sie den QR-Code mit der Kamera in der App. Alternativ können Sie den Code auch manuell in der App eingeben.

7. Internetseite aufrufen

Führen Sie die folgenden Schritte bitte erst durch, wenn Sie die VR-SecureGo-App bereits freigeschaltet haben.

Rufen Sie zunächst die Internetseite www.rb-biberach.de auf und wählen Sie oben rechts auf der Webseite den Punkt "Login/ eBanking Privat" aus.

Alternativ gelangen Sie direkt über folgenden Link zur Anmeldung im Online Banking:

https://www.rb-biberach.de/banking-private/entry

9. Im Online Banking anmelden

Melden Sie sich mit Ihrem VR-NetKey und Ihrer sogenannten Erst-PIN im Online-Banking an.

  • Hinweis: Die Erst-PIN haben Sie ebenfalls per Post von uns erhalten. Diese PIN entspricht NICHT Ihrem Anmeldekennwort.

10. Erst-PIN Änderung durchführen

Auf der folgenden Seite erhalten Sie die Aufforderung zur Erst-PIN-Änderung.
Geben Sie in das Feld "Aktuelle PIN" die PIN ein, die Sie per Brief erhalten haben. Im Feld "Gewünschte neue PIN" können Sie sich nun eine 8-20 stellige PIN frei wählen. Bestätigen
Sie Ihre PIN durch erneute Eingabe im Feld "Wiederholung neue PIN".
Klicken Sie nun auf "Eingaben prüfen".

  • Tipp: Aus Sicherheitsgründen sollte mindestens ein Großbuchstabe
    und eine Ziffer verwendet werden.

11. Freigabe der Erst-PIN Änderung

Die TAN zur Freigabe der PIN-Änderung erhalten Sie in Ihrer VR-SecureGo-App. Tragen Sie diese in das Feld TAN ein und bestätigen die Eingabe mit OK.

 

Nach der erfolgreichen Erst-PIN-Änderung müssen Sie sich aus Sicherheitsgründen erneut anmelden. Klicken Sie hierzu auf "Erneut anmelden".

12. Online Banking nutzen

Nach der erneuten Anmeldung erhalten Sie Hinweise und Neuigkeiten direkt auf der Startseite angezeigt. Nach einem Klick auf "Weiter" haben Sie es geschafft. Sie befinden sich Ihrer Banking-Übersicht. Dort werden ihre bevollmächtigten Personen und Konten angezeigt.

 

  • Tipp: Möchten Sie später einmal die PIN ändern, melden
    Sie sich mit Ihrer bisherigen PIN an und wählen Sie im
    Menü unter „Service“ den Punkt „PIN ändern“ aus.
Entsperren mit Fingerprint/Gesichtserkennung

Sofern Ihr Smartphone einen Fingerabdrucksensor oder Gesichtserkennung besitzt, können Sie die Funktion Entsperren mit Fingerprint (Touch-ID) / Gesichtserkennung (Face-ID) aktivieren.
Hierzu öffnen Sie die VR-SecureGo-App und geben Ihr Anmeldekennwort ein. Tippen Sie auf die drei Linien oben links (iPhone) oder auf die drei senkrechten Punkte oben rechts (Android) und wählen Sie im sich nun öffnenden Menü den Eintrag Einstellungen aus.
Tippen Sie auf die jeweilig passende Bezeichnung z.B. Face ID Login und aktivieren Sie die Funktion.
Beim nächsten Öffnen der App wird das Anmeldekennwort automatisch ausgefüllt, wenn die Gesichtserkennung erfolgreich war bzw. Ihr Fingerabdruck korrekt erkannt wurde.

Wechsel des Smartphones

Wenn Sie einmal Ihr Smartphone wechseln möchten, müssen Sie auf dem neuen Gerät einfach die Schritte dieser Anleitung erneut durchführen.
Sie erhalten in diesem Fall den Freischaltcode in einem Brief per Post an Ihre bei uns hinterlegte Postanschrift. Wenn Sie die Kopplung Ihres alten Smartphones mit dem
VR-SecureGo-System aufheben möchten, verfahren Sie bitte wie folgt: Öffnen Sie die VR-SecureGo-App und geben Ihr Anmeldekennwort ein. Tippen Sie auf die drei
Linien oben links (iPhone) oder auf die drei senkrechten Punkte rechts oben (Android) und wählen Sie im sich nun öffnenden Menü den Eintrag Einstellungen aus. Wählen
Sie hier den Menüpunkt App zurücksetzen und bestätigen Sie, dass Sie wirklich alle Daten von diesem Gerät löschen möchten.


Wenn Sie Ihr Smartphone verloren haben, können Sie die VR-SecureGo-App ganz einfach sperren. Klicken Sie im Online-Banking auf den Menüpunkt Service und dann auf
TAN-Verwaltung. Suchen Sie die Zeile mit dem Smartphone, das Sie sperren
möchten und klicken Sie am Ende der Zeile auf sperren. Auf der nächsten Seite bestätigen Sie die Sperre mit einem Klick auf Weiter, im nächsten Schritt müssen Sie die Sperre noch einmal mit Sperren bestätigen. Bitte beachten Sie, dass eine Sperre nur durch Ihre Bank
wieder aufgehoben werden kann.

Wichtige Sicherheitshinweise zum TAN-Verfahren VR-SecureGo

Sicherheitshinweise für Einstellungen und Downloads:


• Beziehen Sie Ihre Apps nur aus sicheren und vertrauenswürdigen Quellen, zum Beispiel aus dem Apple App Store oder aus dem GooglePlay Store.
• Achten Sie auf die Herstellerbezeichnung „Fiducia & GAD IT AG“.
• Halten Sie das Betriebssystem Ihres Smartphones bzw. Tablets immer auf dem aktuellen Stand
• Verwenden Sie stets die aktuelle Version der jeweiligen App.


Hinweise zur Nutzung von VR-Banking App und VR-SecureGo auf einem einzigen Endgerät:


Die VR-SecureGo-App verwendet Sicherheitskomponenten, durch die Angriffe deutlich erschwert werden. Bitte bedenken Sie, dass bei einem möglichen Befall durch einen Trojaner die gleichzeitige Verwendung einer Online-Banking-App und der VR-SecureGo-App auf dem gleichen Gerät ein höheres Risiko darstellt, als die Nutzung über zwei voneinander getrennten Geräten.

 

TAN-Abgleich:
Eine erstellte TAN dient grundsätzlich zur Autorisierung eines bestimmten Auftrags. Das von Ihnen verwendete Sicherheitsmedium wird Ihnen immer Details zu diesem Auftrag zurück melden.

Beim TAN-Verfahren VR-SecureGo erhalten Sie in der Push-Nachricht folgende Informationen zum Abgleich:
• Auftragsart
• Betrag
• Konto-Nr. oder IBAN des Empfängers

Bei der Änderung der Instituts-PIN erscheint beispielsweise „Bankauftrag allgemein“.
Bitte gleichen Sie diese von der Raiffeisenbank Biberach eG  zurückgemeldeten Daten immer mit den Daten des von Ihnen erfassten Auftrags ab.
Stimmen diese Daten nicht überein, so geben Sie keinesfalls die angezeigte TAN ein!


Bitte beachten Sie, dass die Raiffeisenbank Biberach eG:
• KEINE Testüberweisungen durchführen lässt.
• KEINE Rücküberweisungen durchführen lässt.
• NIEMALS eine TAN verlangt, ohne, dass Sie einen Auftrag erstellt haben.
• Sie NIEMALS dazu auffordern wird, ein Demo-Konto innerhalb unserer Online-Filiale zu eröffnen oder sich in eines einzuloggen.


Noch mehr Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie
auf unserer Internetseite unter der Rubrik: „Banking & Service – Sicherheit“
Hier finden Sie wichtige Hinweise zu Phishing-Attacken und Trojanern im Online-Banking und Informationen dazu, wie Sie sich schützen können.